Friday, 18 July 2008

Neues Gedicht von Maky

Langeweile


Langeweile ist ein langes Wort

Doch treffen kann es dich an jedem Ort

Besonders bei der Arbeit sitzend

Vor lauter Ungerechtigkeit schwitzend

Es gibt kein Ausweg, keine Flucht

Denn Langeweile ist wie Sucht

Einmal gefangen ist es schwer

Sich freizuloesen - geht nicht mehr.

Und wenn man sich dann auch noch bloede

Auf Ally verlaesst zu lindern die Oede

Dann hat man verschissen um ehrlich zu sein

Denn Ally die schuftet, ganz schwer, wie ein Schwein.

Drum kommen wir wieder aufs alte Gedicht

Es war etwas kurz, vollkommen war's auch nicht

So fuege ich jetzt ein paar Zeile hinzu

Na hoffentlich schreibe ich nicht allzuviel Schmu.

So, zurueck zu Ally, der das Verstaendniss fehlt

Dafuer dass Langeweile mich so quaelt

Und dass ich auf Emails von ihr so lang warte

Und wenn was mal kommt passt's grad auf ne Karte

Verzweiflung schwappt ueber an den meisten Tagen

Drum schreibe ich Gedichte und stell viele Fragen

Da sollte man glauben Mitleid wird sie haben

Mit der aaaaarmen Maky, mit nem Fuss halb im Graben

Doch leider hab ich da nichts Gutes zu berichten

Denn selten schafft sie's mich wieder aufzurichten

Und dennoch, trotz all dem weiss ich's zu schaetzen

Und die wenigen Zeilen wuerd ich mit nichts ersetzen

Denn Ally die Doofe, die Doofe von Hofe

Ist doch meine kleine Schwester - und mit Doofe und Hofe reimt sich halt nix mehr, so.

THE END

No comments: