Saturday, 25 August 2007

Deutschland - England 2:1

Bezieht sich heute mal ausnahmsweise nur auf das Fussball Freundschaftsspiel (obwohl ich mir sicher bin, dass ich das in jeden anderen Lebensbereich ziehen kann und die Verteilung der "Tore" gleich wäre).

Merke: wenn ich in einer Englischen Kneipe sitze und mich mit meinem (Fussball ignoranten) Freund unterhalte, sollte ich es mir verkneifen auf den Bildschirm zu starren, der sich über unseren Köpfen befindet. (Den Sitzplatz habe ich ausgewählt, damit ich den Abend nicht damit verbringe auf den Bildschirm zu starren, sondern mich mit eben genanntem Partner zu unterhalten.) Nicht zuletzt weil ich bei (überraschendem) Ausgleich der Deutschen Mannschaft (Obwohl Kurany kann ich echt nicht leiden den eitlen Fatzke) meine Gefühle nicht unter Kontrolle habe und äußerst laut
"YESSSSSSSSSSSSS" schreie (jaja, habe tatsächlich in der Englischen Sprache reagiert...). Diese Entgleisung Äußerung bringt die Aufmerksamkeit der uns umringenden Engländer zunächst freudig erregt auf den Bildschirm (sie hatten das Spiel auch nicht wirklich verfolgt) um dann ihre Blicke ungläubig auf mich zu lenken.
Mit dämlichem Grinsen auf dem Gesicht erkläre ich der uns umgebenden Masse "I am German...", mein Freund läuft für mich rot an und wünscht sich weit weg von diesem Ort und von mir und schlägt vor uns einen anderen Ort für einen netten Abend auszusuchen bevor ich noch mehr Schwierigkeiten hervorrufe.
Das 2:1 habe ich dann leider verpaßt, wir saßen schon im Zug nach Hause... ist wohl auch besser so.

No comments: